Archiv

Januar 2018

Immobilienkauf am Porzellanikon hat hohe Bedeutung für Zukunftsentwicklung der Museen und für das Erscheinungsbild unseres Porzellanikons!

Es ist ein wichtiger Schritt zur Arrondierung des Porzellanikon – Staatliches Museum für Porzellan: Im Auftrag des Freistaates Bayern erwirbt die Immobilien Freistaat Bayern (IMBY) den Gebäudeteil, der sich noch nicht in dessen Eigentum befand. Damit bildet nun der gesamte Komplex der früheren Rosenthal Porzellanfabrik Selb-Plößberg eine geschlossene Einheit.

November 2017

Yamakawa-Seniorenhaus in Hohenberg a. d. Eger eingeweiht

Großer Festakt zur Einweihung des Yamakawa-Seniorenhauses in Hohenberg a. d. Eger im Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge. Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml hat im Beisein der japanischen Geschäftsfrau Kazuko Yamakawa das Haus offiziell seiner Bestimmung übergeben.

 

Oktober 2017

August 2017

Neue Nutzung für Popp-Areal in Bad Berneck

Knapp sieben Jahre nach der Insolvenz des ehemaligen Licht- und Schalttechnikunternehmens Popp in Bad Berneck kehrt auf dem Gelände im Stadtteil Blumenau wieder Leben ein. Nachdem der Bayreuther Christian Wedlich mit seiner Unternehmensgruppe das Areal erworben hatte, soll das riesige Hauptbürogebäude in der Kulmbacher Straße in Teilbereichen vermietet werden.

Juni 2017

Bayerisches Kabinett gibt grünes Licht für Hochschulcampus in Kulmbach

„Ich freue mich sehr, dass das Bayerische Kabinett bei seiner Sitzung in Kulmbach so wichtige Impulse für die Region gegeben hat“, so der Landtagsabgeordnete Martin Schöffel.

Unter anderem hat die Staatsregierung heute grünes Licht für einen neuen Hochschulcampus der Universität Bayreuth im Bereich Lebensmittel und gesunde Ernährung („Life Sciences – Food & Health“) am Standort Kulmbach gegeben.

Juni 2017

Staatsregierung investiert in Schaffung von inklusiven Wohnungen, Werkstätten und Förderstätten für Menschen mit Behinderung – Neubau auch in Arzberg

Die Bayerische Staatsregierung investiert in Wohn-, Förderstätten- und Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung. MdL Martin Schöffel: „Menschen, die auf besondere Betreuung oder Hilfestellung im Alltag angewiesen sind, sollen in normalen Gemeindestrukturen wohnen und arbeiten können. Das fördern und unterstützen wir gemeinsam mit der Obersten Baubehörde in Oberfranken mit rund 8,5 Millionen Euro in diesem Jahr.“