Aktuelles

Zur Übersicht

07.04.2017

Förderoffensive Leerstand Nordostbayern - Bekanntgabe der ausgewählten Projekte im Bereich Dorferneuerung

„Mehr Investitionen in attraktive Ortskerne sind von entscheidender Bedeutung für die Zukunftsentwicklung unserer Region als Lebens- und Wirtschaftsraum und Tourismusgebiet! Auf meine Initiative hin setzt die Bayerische Staatsregierung einen besonderen Schwerpunkt auf die schnellere Stadt- und Ortskernsanierung in Nordostbayern“, so MdL Martin Schöffel.



Von 2017 – 2020 werden kommunale Baumaßnahmen der Revitalisierung innerhalb der definierten Modellregion, zu der auch der Landkreis Kulmbach und der Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge gehören, mit einheitlich 90 Prozent unterstützt. Hierzu zählen Modernisierung und Instandhaltung leerstehender Gebäude genauso wie der Abbruch von Gebäuden.

Die Antragsbearbeitung erfolgte für den Bereich Städtebauförderung bei der Regierung von Oberfranken und für den Bereich Dorferneuerung beim Amt für Ländliche Entwicklung.

Jetzt sind die ausgewählten Projekte des Amtes für Ländliche Entwicklung der ersten Antragsrunde im Bereich Dorferneuerung bekannt gegeben worden.

 

Zu den ausgewählten Projekten gehören unter anderem die Sanierung des ehem. Schulhauses Göpfersgrün, die Sanierung des Gemeinschaftshauses Großwendern, Abbruch und Neubau des Gemeinschaftshauses Steinbach, die Sanierung eines Teilbereichs der ehemaligen Schule Guttenberg zum Dorfgemeinschaftshaus, die Revitalisierung des ehemaligen Bräuhauses in Harsdorf, die Umnutzung und Sanierung der ehemaligen Kupferberger Schule für Nutzung durch Vereine und die Sanierung der Ortsmitte Limmersdorf.

 

Lothar Winkler vom Amt für Ländliche Entwicklung Oberfranken: „Erfreulich ist, dass viele Projekte dabei sind, bei denen Gebäude saniert und einer neuen Nutzung zugeführt werden. Dies trägt sicherlich zur Belebung der Dörfer und Ortskerne bei.“

„Die Offensive zur Aufwertung unserer Ortskerne und die Beseitigung von brachgefallenen Objekten kann jetzt nochmals deutlich verstärkt werden. Attraktive Dörfer sind die Perlen unserer Region und bieten immer wieder Möglichkeiten, sich einen individuellen Wohn- und Lebensraum zu schaffen“, freut sich der Abgeordnete Martin Schöffel zum Auftakt des neuen Förderprogrammes.