Aktuelles

Zur Übersicht

03.09.2019

Eine Schau die Spuren hinterlässt

MdL Taubeneder mit Agrarsprecher Schöffel auf der Rottalschau

„Dieser Besuch war überfällig“, muss Martin Schöffel, der agrarpolitische Sprecher der CSU-Landtagsfraktion gestehen. Er war auf Einladung seines Landtagskollegen MdL Walter Taubeneder nach Karpfham gekommen, weniger um das Fest zu genießen, vielmehr um sich vom Ausmaß der zeitgleich laufenden Rottalschau einen Eindruck zu verschaffen. „Ich bin begeistert – diese Ausstellung ist ein Schaufenster einer der bedeutendsten Wirtschaftsfelder unserer Heimat: Der Landwirtschaft!“, so Schöffel bei seinem Rundgang über die Rottalschau, die sich mittlerweile zu einer der bedeutendsten Landtechnik-Messen Deutschlands entwickelt hat.

„Gerade in der jetzigen Zeit suchen wir das Gespräch mit den Vertretern der Branche und den Praktikern in Niederbayern. Die Landwirtschaft steht vor großen Herausforderungen, sei es der Klimawandel oder politische Diskussionen über Tierhaltung und Düngeverordnung. Bereits in der nächsten Woche wird sich die CSU-Landtagsfraktion mit den drängenden Fragen zur besseren Unterstützung der Waldbauern und der Tierhalter in Bayern beschäftigen. Wir müssen den Verbrauchern deutlich machen, dass wir der heimischen Lebensmittelerzeugung wieder mehr Wertschätzung entgegenbringen müssen. Die Landwirte wollen wir ermutigen, auch unter geänderten Rahmenbedingungen in die Zukunft zu investieren. Was wäre Bayern ohne die Bauern! Bayern und Deutschland brauchen auch in Zukunft einheimische Lebensmittel und nicht immer mehr Importe aus dem Ausland!“

Auf nunmehr über 70.000 Quadratmeter Freigelände und weiteren 6.000 Quadratmeter Hallengelände zeigen rund 600 Firmen aus der gesamten Bundesrepublik und dem benachbarten Ausland ein breites Angebot. „Das muss man selbst gesehen haben. Es ist beeindruckend was wir in Sachen Landwirtschaft zu bieten haben“, so Schöffel weiter. Kollege Walter Taubeneder zeigte sich erfreut über den Besuch und die positive Resonanz. „Wir können stolz auf sein – auf das Karpfhamer Fest samt der Rottalschau – es heißt ja nicht umsonst: Oans wia koans!“