Aktuelles

Zur Übersicht

23.09.2019

Landwirtschaftliches Gespräch mit dem Vorsitzenden des CSU-Arbeitskreises Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Martin Schöffel, MdL und Staatsministerin Kerstin Schreyer, MdL.

"Stagnierende Einnahmen bei steigenden Kosten, die sinkende Wertschätzung der Arbeit und zuletzt das Volksbegehren Artenvielfalt - für unsere bayerischen Landwirte war die letzte Zeit eine sehr schwere Zeit." So Staatsministerin Kerstin Schreyer, MdL. "Mir ist es wichtig, dass wir mit den Betroffenen im Dialog bleiben, um die Probleme abarbeiten zu können."



Daher fand nun, auf Betreiben der Stimmkreisabgeordneten Schreyer, ein Austausch mit Landwirten aus der Region im Feuer & Stein in Höhenkirchen-Siegertsbrunn statt. Mit Martin Schöffel, MdL, dem Vorsitzenden des CSU-Arbeitskreises Ernährung, Landwirtschaft und Forsten des Bayerischen Landtags, stand ein ausgewiesener Fachmann als Gesprächspartner bereit, welcher, zusätzlich zu seiner politischen Arbeit, auch Diplom-Wirtschaftsingenieur (FH) mit dem Schwerpunkt Land- und Ernährungswirtschaft ist.

 

Angeführt von der Kreisbäuerin Sonja Dirl und dem Kreisobmann des Bauernverbands Anton Stürzer nutzten die anwesenden Landwirte das Diskussionsangebot ausgiebig. Über zwei Stunden wurde intensiv debattiert und zahlreiche Probleme wurden angesprochen. Unter anderem tauschte man sich ausführlich über den Preisdruck des Weltmarkts, die Diskrepanz zwischen tatsächlicher Nachfrage und gewünschter Herstellung von Bio-Produkten sowie den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln aus.

 

Martin Schöffel, MdL: "Die Diskussion fand auf sehr hohem fachlichem Niveau statt. Für unsere politische Arbeit konnten wir zahlreiche Impulse mitnehmen. Große Bedeutung wird der Frage zukommen, wie es uns in der Zukunft gelingt, die Landwirtschaft der Bevölkerung wieder näherzubringen. Hier müssen wir kreative Lösungen erarbeiten. Der Bevölkerung muss wieder klar werden: Bauern sind nicht die Ursache der Probleme, sondern die Problemlöser. Was wäre unsere Heimat Bayern ohne die Leistungen der Bauern? Sie haben diese wunderschöne Landschaft gemacht und gepflegt, sie produzieren gesunde Lebensmittel, sie tragen viel zur Artenvielfalt und Naturschönheit bei"