Aktuelles

Zur Übersicht

16.07.2018

Höhere Förderung für eine bessere Bezahlung des Kita-Personals

„Wir setzen uns dafür ein, dass der Freistaat die guten Tarifabschlüsse und die verbesserte Bezahlung des Kita-Personals in der Förderung der Kinderbetreuung schnellstmöglich abbildet“, sagt der Landtagsabgeordnete Martin Schöffel. „Es ist sehr gut, dass sich die Tarifparteien auf deutliche Verbesserungen für die Beschäftigten in den bayerischen Kindertageseinrichtungen verständigt haben. Die Kommunen und Träger setzen die Tariferhöhung bereits um. Jetzt geht es darum, dass die Kommunen und Träger diese Lohnerhöhung umsetzen und auch die staatliche Förderung noch in diesem Jahr angepasst wird.“



In einem Dringlichkeitsantrag der CSU-Landtagsfraktion wird der Tarifabschluss vom 15. Juni 2018 begrüßt, der gerade die Situation für die Beschäftigten in den bayerischen Kindertageseinrichtungen spürbar verbessert: Der Tarifvertrag bringt den Beschäftigten rückwirkend zum 1. März 2018 im Schnitt 3,19 % mehr Gehalt. Kinderpfleger profitieren sogar von einer Gehaltserhöhung um bis zu 5,22 % und einer Einmalzahlung.

„Die Pflegekräfte arbeiten mit großer Kompetenz, Motivation und ganz viel Herz für die Kinder. Diese Arbeit gibt einem sehr viel, sie muss aber auch gut und angemessen bezahlt sein. Der aktuelle Tarifabschluss ist hier ein wichtiger Schritt. Und er ist nicht nur gut für die Beschäftigten, die jeden Tag mit hervorragende Arbeit leisten, sondern er ist auch ein wichtiges Signal an die Fachkräfte von morgen“, so Schöffel.

Der Freistaat Bayern fördert den Ausbau, den Betrieb und die Qualitätsverbesserung der Kinderbetreuungsangebote seit Jahren intensiv. Allein im vergangenen Jahr investierte der Freistaat dafür rund 1,9 Milliarden Euro. Im Rahmen der Förderung von Betriebs- und Personalkosten bildet Bayern die Tarifabschlüsse im sogenannten Basiswert ab.