Aktuelles

Zur Übersicht

16.05.2018

Freistaat fördert oberfränkische Kulturprojekte mit fast 1,2 Millionen Euro aus dem Kulturfonds 2018

„1.196.400 Euro für Kulturprojekte in Oberfranken sind ein spürbarer Impuls für das kulturelle Leben unserer Region. Ich freue mich sehr über die Förderung aus dem Kulturfonds im Bereich Kunst und danke meinen Kollegen in den zuständigen Ausschüssen für die Unterstützung“, so der Landtagsabgeordnete Martin Schöffel.



Unter anderem erhält der Zweckverband Deutsches Dampflokomotiv Museum in Neuenmarkt für eine Maßnahme in den Bereichen Didaktik/Pädagogik, Infrastruktur und Betrieb des Deutschen Dampflokomotivmuseums 410.000 €.

Im Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge darf sich der Zweckverband Fichtelgebirgsmuseum über gut 27.000 € für ein Forschungs- und Ausstellungsprojekt zur Sammlung des Heimatforschers Dr. Friedrich Wilhelm Singer freuen.

Über die Verteilung der Gesamtmittel in Höhe von rund 7,3 Millionen Euro im Bereich Wissenschaft und Kunst hat der Ausschuss für Wissenschaft und Kunst beraten und der Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen beschlossen. 

„Damit stehen heuer 1,4 Millionen Euro mehr für die Kultur bereit als im Vorjahr“, freut sich Martin Schöffel. Insgesamt 161 Kulturprojekte in ganz Bayern werden in diesem Jahr gefördert: Sommeroperetten, Volksmusikspektakel, Kammermusikfestivals, zeitgenössische Skulpturen­ausstellungen und Umbauten von Museen finden sich ebenso unter den bezuschussten Vorhaben wie Freilichtbühnen, der Bau von Probenräumen für Blasmusiker und die Einrichtung einer Open Library, die ihre Leserinnen und Leser auch außerhalb der Öffnungszeiten mit Medien versorgen soll.

„Der Kulturfonds ermöglicht es zahllosen Bürgerinnen und Bürgern im ganzen Land, mit ihren Ideen und ihrer Kreativität das kulturelle Leben ihrer Heimat aktiv mitzugestalten. Das ist echt oberfränkische Lebensqualität!“, macht MdL Martin Schöffel deutlich.